Die CDU-Vorsitzende sagte zum Auftakt einer Reise zu den Bundeswehrsoldaten in Jordanien und dem Irak, es gehe um dauerhafte Sicherheit und Stabilität in der Region. Die Bundeswehr leiste einen international anerkannten Beitrag zum Kampf gegen die Terrormiliz IS.Deutsche Soldatinnen und Soldaten unterstützen die Anti-IS-Koalition von Jordanien aus und beteiligen sich im Irak an der Ausbildung von Militär und Sicherheitskräften. Sie freue sich, die 450 Männer und Frauen nun persönlich kennenzulernen.Das Mandat für die deutsche Beteiligung läuft zurzeit bis Ende Oktober. In der Koalition gibt es noch keine Einigung über eine Verlängerung. Kramp-Karrenbauer machte aber deutlich, dass sie ein neues Mandat anstrebt. (deutschlandfunk.de)