Freiwasserschwimmer Florian Wellbrock hat bei den Weltmeisterschaften die Goldmedaille über zehn Kilometer gewonnen, sein Teamkollege Rob Muffels jubelte über Bronze. Der 21-jährige Wellbrock siegte in Yeosu im packenden Zielsprint vor dem Franzosen Marc-Antoine Olivier und feierte seinen größten internationalen Erfolg. Er und Muffels qualifizierten sich damit auch für Olympia 2020 in Tokio. Für den Deutschen Schwimm-Verband war es die erste Medaille bei den Titelkämpfen in Südkorea und das erste WM-Gold seit 2015.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here