Im vergangenen Jahr erwirtschaftete die Türkei  25,2 Milliarden Dollar an Tourismuseinnahmen, von denen etwa 20 Milliarden Dollar aus den persönlichen Ausgaben der Touristen stammten. Den höchsten Anteil an den persönlichen Ausgaben stellen mit rund 2 Milliarden Dollar die Ausgaben für Essen und Trinken dar, gefolgt von denen für Kleidung und Schmuck. Im vergangenen Jahr besuchten 45,6 Millionen Gäste die Türkei, davon 28,9 Millionen Ausländer und 6,7 Millionen Türken mit Wohnsitz im Ausland. Die Türkei rangiert auf Platz acht  der Länder mit den höchsten Touristenzahlen, in der Statistik der Länder mit den höchsten Tourismus-Einkommen hingegen nur auf Platz 14. Etwa ein Drittel der Besucher kommen aus Russland, Deutschland und Bulgarien in die Türkei. Die Länder mit den höchsten durchschnittlichen Ausgaben pro Besucher sind Australien, Kanada, Japan, die USA und Spanien, während die Länder mit den niedrigsten Pro-Kopf-Ausgaben Georgien, Bulgarien, Griechenland, Ukraine und Russland sind. Die durchschnittlichen Ausgaben der Türken mit Wohnsitz im Ausland sind deutlich höher als die der ausländischen Touristen. Die Zahlen des Statistikamtes TÜIK zeigen, dass die Ausgaben pro Besucher im Jahr 2018 gesunken sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here