Allerdings sind die durchschnittlichen Ausgaben der Touristen im selben Zeitraum von 564 Euro auf 554 Euro pro Kopf gesunken. Die Einnahmen durch den Tourismus (Kosten für Mobilfunkgebühren und Marina-Gebühren ausgenommen) lagen im zweiten Quartal 2019 bei fast sieben Milliarden Euro – eine Steigerung von 15,3 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal 2018. Ein Großteil der Besucher aus dem Ausland sind Ausländer: 87,8 Prozent. Die restlichen 12,2 Prozent sind Türken oder Türkischstämmige, die im Ausland leben. Während ausländische Besucher im Durchschnitt 538 Euro pro Aufenthalt ausgeben, liegt dieser Betrag bei den Auslandstürken bei durchschnittlich 679 Euro. (Hürriyet.de)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here