Die Stadtverwaltung von Alanya hat in der vergangenen Woche 238 Spezial-Container aufgestellt, in den die Einwohner ihre benutzten Masken und Einweghandschuhe entsorgen können.

Die Stadtverwaltung von Alanya setzte auch in der vergangenen Woche weitere Maßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus um. An Plätzen im gesamten Stadtgebiet wurden insgesamt 238 spezielle Müllbehälter aufgestellt, in denen die Einwohner ihre getragenen Masken, Einweghandschuhe und andere Hygieneartikel entsorgen können.

Bürgermeister Yücel wies darauf hin, daß diese Spezial-Container lediglich für gebrauchte Masken und Handschuhe gedacht seien und bat die Bürger eindringlich darum, für normalen Abfall die bisherigen Müllbehälter zu benutzen.

Für Masken und weitere Hygieneartikel zum Schutz gegen COVİD-19, die in Privathaushalten, Unternehmen und anderswo benutzt worden sind, wurde darauf hingewiesen, diese ebenfalls speziell zu entsorgen. Hier wurde empfohlen, diese Artikel in 2 separate Müllbeutel zu verpacken und 72 Stunden an einem sicheren Ort aufzubewahren, bevor sie im Müll entsorgt werden können.