In Alanya gehören Kamele seit jeher zum Stadtbild. Während die Tiere anfangs an besonders populären und von einheimischen und ausländischen Touristen starkfrequentierten Plätzen platziert waren, sind sie seit dem Verbot der Pferdekutschen überall in der Stadt zu sehen. Teils blockieren sie sogar die Bürgersteige im Stadtzentrum. Sowohl Geschäftsinhaber als auch Anlieger und Bewohner fühlen sich von dem unangenehmen Geruch der Tiere mehr als gestört. Der Vorsitzende des Welt-Journalistenrates Mehmet Ali Dim richtete über Twitter eine Nachricht an den Bürgermeister von Antalya Muhittin Böcek in der er fragte, warum nach dem Verbot der Pferdekutschen nicht auch eine ähnlich geartete Regelung für die Kamele gefunden worden sei und forderte ihn zum Handeln auf. Die Pferde sind nach dem Verbot der Kutschen in den Zoos untergebracht worden, während die Kutscher in verschiedenen Abteilungen der Stadtverwaltungen eine neue Beschäftigung gefunden hatten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here