Als Yesilçam bezeichnet man den türkischen Mainstreamfilm und die türkische Filmindustrie zwischen 1950 und 1990. Der Begriff leitet sich von der Straße Yesilçam Sokağı im Stadtteil Beyoğlu in Istanbul ab, die damals das Zentrum des türkischen Studiosystems war. Diese Filme erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit.

Die Verfilmung der Komödie „Bülbül Kit“ wurde auf der Burg von Alanya sowie in den Gemeinden Oba, Değirmendere  und Kızılcaşehir durchgeführt.  Montage und Bearbeitung des Films, der in nur einer Woche abgedreht wurde, werden in Istanbul stattfinden. Regisseur Halit Arkan zeigte sich von Alanya sehr beeindruckt. An der Produktion nahmen zahlreiche bekannte Schauspieler, teils auch aus Alanya stammend, teil.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here