Das Podium in Imola scheint rückblickend der Durchbruch von Toprak Razgatlıoğlu in der Superbike-WM gewesen zu sein. Bei allen nachfolgenden Meetings stand der Puccetti Kawasaki-Pilot in mindestens einem Rennen auf dem Podest, in Laguna Seca holte er als Dritter im ersten Lauf bereits seine sechste Top-3-Platzierung. Entsprechend aufwärts geht es für Razgatlıoğlu in der Gesamtwertung. Vor Imola nur auf Rang elf, liegt er aktuell auf Platz 6. Es scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein, wann der 22-Jährige die Lücke von 18 Punkten zu Kawasaki-Werkspilot Leon Haslam auf Rang 5 geschlossen hat! «Mein Qualifying in der Superpole war nicht so gut», gab Razgatlıoğlu zu. «Aber ich war glücklich mit dem Rennreifen und fühlte mich stark. Im Rennen habe ich versucht, Johnny zu folgen, aber es war nicht möglich. Nachdem ich Bautista stürzen sah, kontrollierte ich über mein Pit-Board die Lücke zum Fahrer hinter mir, weil mir klar wurde, dass ich wieder auf dem Podium stehen würde.» (speedweek.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here